Pflegefamilien gesucht!

Kurzzeitige Betreuung von Babys und Kleinkindern im Rahmen einer klinischen Mutter-Kind-Behandlung

PflegefamilienGesuchtScrren

„Schwangerschaft und Geburt eines Kindes
sind in den meisten Fällen ein beglückendes
Erlebnis. Hin und wieder kommt es aber bei
der Schwangeren bzw. bei der jungen Mutter
zu psychischen Auffälligkeiten bis hin zu
Depressionen und anderen psychischen
Erkrankungen.“

 

 

 

 

Um diesem Bedarf gerecht zu werden, wird die Klinik Hohe Mark, Fachklinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie, ab November 2016 sechs Behandlungsplätze für Schwangere und

junge Mütter zusammen mit ihrem Kind anbieten.

Das Behandlungsteam verfolgt damit das Ziel, psychisch erkrankte Schwangere und Mütter zu behandeln ohne sie von ihrem Kind trennen zu müssen. So kann sowohl die seelische Erkrankung der Mutter behandelt werden als auch einer Beziehungsstörung zum Kind vorbeugend begegnet werden. Es können Kinder im Alter von 0 – 4 Jahren mit aufgenommen werden.

Wir wollen die Kompetenzen der Mutter stärken, so dass sie befähigt wird für sich und für das Kind Verantwortung zu übernehmen. Soweit wie möglich werden Familienangehörige in die Betreuung des Kindes mit einbezogen, wenn die Mutter dazu vorübergehend nicht in der Lage sein sollte.

Wenn keine Familienangehörigen zur Verfügung stehen, die diese Aufgabe übernehmen können, sind wir auf die Unterstützung von Pflegefamilien angewiesen.

Deshalb suchen wir Ehepaare/Familien im Hochtaunuskreis, die…

– gerne vorübergehend die Pflege für ein Baby/Kleinkind bis 4 Jahre übernehmen
– dem Kind ein stabiles und sicheres Umfeld bieten können
– sich vom Jugendamt in diese Aufgabe einführen und begleiten lassen

Wenn Sie sich angesprochen fühlen, nehmen Sie bitte mit Herrn Kölli Kontakt auf. Der Flyer kann als PDF hier heruntergeladen werden.

Gebhard Kölli, Pflegedienstleiter
06171/204-1030
E-Mail: gebhard.koelli@hohemark.de